Kassettendienst

Kassettendienst für sehgeschädigte und blinde Erwachsene

'Tageblatt lesen' lautet das Motto des Arbeitskreises für erwachsene Hörer/innen, der wöchentlich rund 80 Kassetten mit lokalen Nachrichten kostenlos versendet. Wie selbstverständlich das ist: Wer sich informieren möchte, schlägt einfach die Zeitung auf. Doch wie sollen Blinde und Sehbehinderte von Nachrichten aus der Region erfahren?

Das Deutsche Rote Kreuz im Landkreis Stade bietet für diese Menschen einen kostenlosen Service an, der es ihnen ermöglicht, trotz ihres Handicaps am regionalen Zeitgeschehen teilzunehmen: Tageblatt hören - per Kassette! Seit Gründung dieses Arbeitskreises im Jahre 1990 werden jeden Mittwoch die regionalen Neuigkeiten der letzten Woche aus Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur den derzeit 80 Kassettenbeziehern „hörbar“ gemacht. Das Motto des Kassettendienstes heißt: Wir sind für Sie da! Deshalb wünschen sich alle Mitstreiter, dass noch mehr sehgeschädigte und blinde Menschen von diesem DRK - Service Gebrauch machen. Mittwochs ist der Kreis von 8:30 bis 11:30 Uhr unter der Rufnummer 04141 607674 direkt zu erreichen

 

Etwa 120 Mal werden Ohrwürmchen und Blinky, so heißen die beiden Seiten der Kassetten für Kinder und Jugendliche, vierzehntägig sehnsüchtig erwartet. Hörspiele, Geschichten, Rätsel, Tipps und Neuigkeiten erfahren die jungen Hörer/innen über die deutschen Grenzen hinaus.

Aus Anlass einer Projektwoche des Athenaeums im Jahre 1996 besuchten die Schülerinnen der teilnehmenden Arbeitsgruppe‚ „Nicht hören, nicht sehen - alt?“ den ehrenamtlichen Arbeitskreis „Kassettendienst für blinde und sehgeschädigte Erwachsene“ des Deutschen Roten Kreuzes in Stade. Daraus resultierte die Idee, solch einen kostenlosen Dienst ebenso für Kinder und Jugendliche einzurichten.

Diese bundesweit einmalige Einrichtung hat nicht zuletzt auch durch Erwähnung in den überregionalen Medien (u. a. Fernsehsender N3) eine Hörerzahl von 80 bis 120 Kindern und Jugendlichen. Seit Beginn im Februar 1997 wurden rund 500 Kassetten besprochen.

Im Juli 2008 konnte der Arbeitskreis sein Format von Kassette auf CD umstellen. Seither liefert das CD-Team 14-tägig kostenlos die CDs, die die jungen Hörerinnen und Hörer behalten dürfen. Einzige Voraussetzung dafür, auch die nächste CD zu bekommen, ist das Zurückschicken der leeren gelben Versandtasche.

Um noch besser mit ihren jungen Hörerinnen und Hörern kommunizieren zu können, hat das Team sogar die Blindenschrift nach Braille erlernt.

Weitere Informationen geben Ihnen gerne Inge Kramer unter der Rufnummer 04141 8033315 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. und Eckhard Guder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.