Katastrophenschutz

In sechs Bereitschaften sind die etwa 200 Mitglieder des Katastrophenschutzes im Kreisverband aktiv. Sie bestreiten Sanitätsdienste, Ausbildungen, Übungen und Einsätze mit großem Engagement.

Die Bereitschaften sind Gemeinschaften des DRK und die eigentliche 'Grundorganisation' zur Erfüllung der ehrenamtlichen Tätigkeiten in Orts- und Kreisverbänden. Jeder ab dem 16. Lebensjahr kann in einer Bereit-schaft ehrenamtlich tätig werden. Die Aufgabenfelder der Bereitschaften orientieren sich vorrangig an Bedarf und Notlagen vor Ort. Mit Hilfe multifunktionaler Einsatzeinheiten leisten wir Hilfe mit verschiedenen Fachdiensten:

 

Führungsdienst mit den Aufgabenbereichen:

  • Leiten und Führen von Gruppen und Einsatzzügen
  • Einsatzvorbereitung

 

Sanitätsdienst mit den Aufgabenbereichen:

  • Sanitätsdienstliche Versorgung und Patienten bei Großschadenslagen und Katastrophen
  • Absicherung von Veranstaltungen aller Art
  • Helfen vor Ort
  • Schnelleinsatzgruppe


Betreuungsdienst mit den Aufgabenbereichen:

  • Verpflegung
  • Soziale Betreuung und Unterkunft


Technik und Sicherheit mit ihren Aufgabenbereichen:

  • Gefahrenschutz/Sicherheit
  • und Entsorgung
  • Behelfsunterkünfte, Zeltbau
  • Elektrotechnik

 

Logistik mit ihren Aufgaben:

  • Einsatzunterstützung und Versorgung
  • Betreuung der Abrollbehälter Betreuungsmaterial

 

Kreisauskunftsbüro:

  • Dokumentation von Betroffenen und Einsatzkräften
  • Suchdienst für Betroffene und Angehörige im Zivil- und Verteidigungsfall

 

Realistische Notfalldarstellung:

  • Einsatzvorbereitung von Einsatzkräften durch realistische Darstellun von Verletzten und Betroffenen

 


Lust, dabei zu sein?

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=nH9xbXKNz_U


Wer Interesse an der Mitarbeit in einer der Bereitschaften hat, findet uns in Ahlerstedt, Bützfleth, Buxtehude, Drochtersen, Oldendorf und Stade. Interessenten sind stets herzlich eingeladen!

Nähere Informationen geben Ihnen gern die
Kreisbereitschaftsleiterin Rabea Bée unter der Rufnummer: 0162 1392844
oder Frank Burfeindt als Kreisbereitschaftleiter unter der Rufnummer: 0170 8309404.